Orientalischer Tanz
Schreibe einen Kommentar

Workshop und GALA in Duisburg am 27.11.2010

Das 18. Orientalische Festival in Duisburg fand vom 19. bis 29. November statt. Leyla Jouvana und Roland sind die Organisatoren des Ganzen und haben es geschafft, die créme de la créme zu den Workshops und auf die Bühne zu holen.

Ich buchte schon 4 Monate vorher zwei WS, einen bei Aziza und einen bei Suhaila Salimpour. Beide waren genau nach meinem Geschmack, viel Schwitzen und so richtig viel Technik.

Einmal einen WS bei Suhaila mit zu machen war schon immer ein großer Traum von mir, nachdem ich sie das erste Mal in einem Video (das ist mittlerweile 15 Jahre her) gesehen habe. Wer es nicht weiss, Suhaila ist sozusagen die Mutter des Tribal, sie hat schon damals die Isolation einzelner Körperteile bis ins kleinste Detail fabriziert.

Nun komme ich also in den Raum, wo der WS statt finden soll und suche mit meinem Blick verzweifelt nach der Frau, die meinen Tanzstil über die ganzen Jahre sehr geprägt hat und auf die ich sooo lange gewartet habe. Nach genauerem Hinschauen sah ich sie dann endlich. Aber es war nicht die Frau, die ich aus den ganzen Videos kannte, oder doch? Suhaila ist leider, leider etwas breiter geworden, um es mal sanft aus zu drücken. Jedem das Seine, dachte ich bei mir und während des WS habe ich es dann komplett vergessen und bin eingetaucht, da sie uns viele coole Bewegungen zeigte, mit einer großartigen Präsenz und einer extrem witzigen, urkomischen Art (psssst… und einem sehr extravaganten Lachen).

Doch abends auf der Bühne habe ich dann doch gezweifelt, ob es mir wirklich noch gefällt. Man hat die tollen Bewegungen kaum noch gesehen und das Kostüm, welches sie trug brachte ihre noch vorhandenen Vorzüge nicht wirklich zur Geltung.

Ich war mit einer Freundin dort und habe die ganze Zeit so doll geschwärmt von Suhaila und als sie dann meine Favoritin auf der Bühne sah hat sie mich schräg und fragend von der Seite angeschaut, ob das wirklich die Frau sei, von der ich so viel erzählt hatte. Das war mir dann irgendwie unangenehm!

Ich übe jetzt einfach fleissig mit der DVD (ein Mitbringsel von ihr für alle WS-Teilnehmer), konzentriere mich auf die Isolationen und akzeptiere alles so, wie es jetzt ist!

Noch einen Satz zu Aziza: Sie ist eine phantastische Tänzerin und Lehrerin, die meiner Ansicht nach genau das verkörpert, was den orientalischen Tanz ausmacht, Leidenschaft, Weichheit, Sinnlichkeit und ein sehr gutes Gespür für Musik, was sich in der Interpretation dieser deutlich zeigt.

Einen riesen Dank an Leyla Jouvana, bei deren Show ich wirklich das Gefühl hatte, auf einer GALA zu sein!!!

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.