Tanz und Bewegung
Schreibe einen Kommentar

Bewegung für die ganz Kleinen Teil 1

Viele Eltern fragen mich oft, was sie zu Hause mit ihrem Nachwuchs (möglichst ohne Geld aus zu geben) alles pädagogisch Wertvolles anstellen können, bevor es zur frühkindlichen Förderung in Tanz- und Bewegungskurse geht. Meistens fehlen für besonders kleine Kinder die Ideen, mit einfachen Mitteln Spaß zu haben und gleichzeitig zu Fördern.
Das Wichtigste ist hierbei dem natürlichen Bewegungsdrang des Kindes zu folgen, denn dieser ist bei Jedem einfach so mit auf die Welt gekommen.

Für Babys und Kleinkinder ist Bewegung der erste Schritt in die Selbstständigkeit. Folgen wir diesem Drang nach Bewegung gedeihen spielerisch Selbstbewusstsein, Risikobereitschaft und Durchhaltevermögen.

Am Anfang stehen die visuellen Kontakte im Vordergrund. Das Nachahmen von Mimik und Gestik der Mutter oder des Vaters animiert das Kind es gleich zu tun. Der Abstand zum Gesicht sollte hier 20 bis 35 cm betragen.
Einfarbige, kleine Gegenstände ins Blickfeld rollen, Fingerspiele und Kitzelreime vortragen, Seifenblasen pusten, das reicht schon aus, um dem Kind die Möglichkeit der Entfaltung zu bieten, die es braucht.

Ab einem halben Jahr beginnen wir die Aufmerksamkeit auf die Motorik zu lenken. Hier können Kisten mit unterschiedlichsten (ungefährlichen) Materialien gefüllt und wieder geleert, Türme gebaut und wieder eingerissen werden, und was auch sehr beliebt ist und die Motorik besonders fördert sind kleine Parcoure aus Kissen und weichen Materialien, wo sie drüber klettern können.

Nun rückt allmählich die Auge-Hand-Koordination in den Vordergrund. Sitzen die Kleinen kann man mit dem „Sitzfußball“ großes Interesse wecken. Witzig ist es außerdem, kleine Röhren aus Pappe zu bauen, wo Kugeln, kleine Bälle und Murmeln durchrollen können. Pezzibälle und Luftballons eignen sich für Gleichgewichts -und Balance-Übungen.

Der Übergang vom Sitzen ins Stehen ist dann ein großer Schritt in die Selbstständigkeit! Dazu mehr in der nächsten Folge von „Bewegung für die ganz Kleinen“!

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.