Tanz und Bewegung
Schreibe einen Kommentar

Bewegungsspiele für Kinder – 3. Teil

Sand, Wasser und Schnee, das sind großartige Erfahrungswelten. Mit diesen und verschiedensten anderen Materialien sollte das Kind spielen dürfen.

Plastikschüsseln in der Badewanne zum Ein -und Umfüllen (mit Reis außerhalb der Wanne auch sehr beliebt), Burgen, Türme, Schlösser bauen und Kuchen backen mit Sand oder Schnee ist besonders für die Kleinen eine sinnvolle Beschäftigung.

Mit Bällen und Luftballons (sie müssen noch gar nicht unbedingt gefangen werden) haben Kinder ebenso Freude, ob sie sie greifen oder einfach nur mit der Hand oder einem gebastelteten Schläger (aus einer Toilettenpapier-Innenrolle) treffen, beides bringt Spaß!

Ich habe mal in einen Schneebesen ein Glöckchen gesteckt (Tuch oder Tennisball geht auch) und damit Töne erzeugt. Nun noch erste Tanz und Bewegungsspiele dazu ausprobieren und schon haben wir ein begeistertes Kind, dessen musische Fähigkeiten (die beim Tanz sehr wichtig sind) ganz spielerisch ausgebildet werden.
Auf dem Spielplatz austoben, im Sandkasten drehen und fallen lassen, Hüpfburgen und Trampoline nutzen,
das sind die besten Grundsteine für einen Start in die Tanzwelt.

Auch einfache (fast vergessene) Bewegungsspiele wie z.B. „Der Plumser geht rum“ kann man tänzerisch gestalten. Ich nehme gerne die kleinen Jongliertücher und schwebe mit den Kindern durch die „Welt“.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.