Tanz und Bewegung
Kommentare 1

Die Kunst der Entscheidungen!

Ich bin im Osten aufgewachsen und dort gab es für Kinder, die tanzen wollten nur Ballett oder Standarttanz. Mit dieser gigantischen Auswahl schickten mich meine Eltern damals zum Kinder- und Jugendballett in die Hackeschen Höfe. Was ich selbst und auch keiner sonst in meiner Familie wußte, nämlich dass ich für Tanz und Musik eine große Leidenschaft hegte, lässt mich heute umso mehr die Tanzwelt erforschen.
Meine damalige Freundin (mit der ich gemeinsam diesen Sport betrieb) wurde plötzlich ausgemustert, sie war schlicht und ergreifend zu groß fürs Ballett. Mit dieser knappen, unumstößlichen Ansage war auch für mich der Unterricht beendet. Wenn sie nicht geht hab ich auch keine Lust, so! Das wars dann erstmal mit der Tanzkarriere. Keine Motivation seitens meiner Eltern, nur ein schulterzuckendes Hinnehmen der Tatsache und ein entschuldigendes, „Na macht ja nix“!
Über viele Umwege und dem Drang, mich körperlich zu betätigen kam dann schließlich der langersehnte „Goldene Westen“, die Tore zur übrigen Welt wurden geöffnet und somit die wahre Pracht und Vielfältigkeit der Tänze sichtbar. Was habe ich verpasst. Es gab afrikanischen Tanz, indischen Tanz, orientalischen Tanz, modern Dance, Jazzdance, HipHop, Streetdance usw. usf. Was für ein Paradies.

Es kommt alles so, wie es kommen soll! Ach ja und der Mensch sollte ja sehr vorsichtig sein, mit dem, was er sich wünscht!

Und warum jetzt diese vielen Gedanken?
Sie kamen mir letzten Samstag bei dem Besuch der Show „The Soap“ im Chamäleon. Die Künstler waren fantastisch, sowohl schauspielerisches Talent, als auch Bewegungsreportoire haben mich komplett überwältigt.

Wer was und wie erreicht und wozu das gut ist, entscheidet jeder selbst und auch wenn wir noch sehr jung sind haben wir eine Wahl, glaube ich zumindest. Der Eine ist gepackt von Ehrgeiz und will alles sofort erreichen, der Andere braucht mehr Zeit, tut dann evtl. bestimmte Dinge gewissenhafter oder mit mehr Herz.

In diesem Sinne, ein Hoch auf die Kunst!

Das offizielle Video könnt ihr Euch hier anschauen

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

1 Kommentare

  1. Ich glaube die Kunst der Entscheidungen besteht darin, Entscheidungen die man einmal getroffen hat, aus welchen Gründen auch immer, zu akzeptieren. Das gilt auch für Entscheidungen, die für einen getroffen wurden. Auch eine vermeintlich falsche Entscheidung, ist eine Entscheidung und eröffnet neue Wege und Möglichkeiten.

    „Zu mancher richtigen Entscheidung kam es nur, weil der Weg zur falschen gerade nicht frei war.“
    Hans Krailsheimer, deutscher Aphoristiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.