Tanz und Bewegung
Kommentare 2

Ein leiser Abschied!

Mit 10 Jahren kam ein Mädchen in meinen Tanzkurs. Damals hieß es noch Tanztheater, weil ich selbst erst zwei Jahre orientalisch tanzte. Wie alle Mädchen in meiner Gruppe war sie anfangs etwas schüchtern oder besser gesagt bescheiden, doch sie entpuppte sich sehr bald als eine der ehrgeizigsten und ausdauerndsten Mädels der Guppe. Nach etlichen Auftritten und der (damals noch unbewußten) Fähigeit, die Gruppe zusammen zu halten und unter den einzelnen Mitgliedern dieser zu vermitteln wuchs diese Person zu einer jungen Tänzerin mit großer Ausstrahlung und Professionalität heran.
Heute ist diese junge Frau 24 Jahre alt, hat ihr Abi gemacht, studiert und bereits ihr Diplom in der Tasche. Seit Juli hat sie nun einen tollen Job, arbeitet jedoch in einer anderen Stadt. Dieser Abschied hat mich zu Tränen gerührt. Sie war mehr als eine Schülerin von mir. Ich durfte (ähnlich wie eine Mutter) an ihrem Leben teilhaben, ich war nicht nur die Tanzlehrerin, sondern auch eine von denjenigen, welche den ersten Liebeskummer miterlebt und mitgefühlt hat und eine von denen, welche den Streit mit ihren Freundinnen besprach. Sie war bis jetzt in meinem Ensemble, hat also auch mich 14 wichtige Jahre meines Lebens begleitet. Ich wünsche Ihr viel Erfolg im Leben und hoffe, dass sie noch viele, viele Jahre tanzt. Und ich freue mich, wenn wir uns noch sehr lange kennen und ich es auch erleben darf, wenn Sie einmal Kinder bekommt.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

2 Kommentare

  1. So eine Geschichte habe ich selbst schon erlebt – mit einer großen Abschiedsparty habe ich letztes Jahr eine langjährige Tanzschülerin verabschiedet, die ähnliche Fähigkeiten hatte und es bis hin zu einer echten Führungsperson in unserer Schule gebracht hat! Tröstlich war es bei ihrem Abschied zu sehen, dass es ihr nicht anderes ging! Seit einem Jahr sind wir nun über 700 km in Kontakt geblieben…ich hoffe das bleibt so!

    Liebe Grüße und Kopf hoch 🙂

  2. So eine Geschichte habe ich selbst schon erlebt – mit einer großen Abschiedsparty habe ich letztes Jahr eine langjährige Tanzschülerin verabschiedet, die ähnliche Fähigkeiten hatte und es bis hin zu einer echten Führungsperson in unserer Schule gebracht hat! Tröstlich war es bei ihrem Abschied zu sehen, dass es ihr nicht anderes ging! Seit einem Jahr sind wir nun über 700 km in Kontakt geblieben…ich hoffe das bleibt so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.