Tanz und Bewegung
Schreibe einen Kommentar

Interview Kindertanzschule Prenzlauer Berg mit Gabriela

Gabriela lehrt an der Kindertanzschule Prenzlauer Berg. Sie hat Tanz und Choreographie in London studiert – Schwerpunkte: Physiotheraphie, Anatomie und Ernährung.

Gabriela hat die Erfahrung gemacht, dass die Eltern, welche sich für wirklich gute Tanzkurse interessieren meist selbst kreativ sind, die anderen verstehen das leider nicht und gehen zu den qualitativ weniger wertvollen Kursen.

1. Eine Kindertanzschule im Prenzlauer Berg zu eröffnen ist sicher ein gut durchdachtes Projekt.  Wie sind Sie auf die Idee gekommen und was macht Ihre Schule gegenüber den unzähligen Angeboten hier im Bezirk zu etwas Besonderem?

  • ich habe selbst 3 Kinder und beschäftige mich mein halbes Leben mit Tanz, dass sich dies auch auf die Kinder     überträgt ist selbstverständlich
  • auch durch mein Studium ist der Wunsch eine Kindertanzschule zu eröffnen, wo ich all meine Kreativität und mein Wissen weiter geben kann gewachsen
  • Kinder lernen über das Nachahmen, ich baue die Kurse so auf, dass meine Schützlinge viel Raum haben, ich trage sie die ganze Stunde, mache Impro-Stopptänze, verwende keine spezielle Kindermusik und tanze tanze tanze
  • ich arbeite künstlerisch und kreativ, ich bin keine Tanzpädagogin, Kinder entwickeln bei mir Freude am Körpersein!
  • Übung führt zur Kunst!

 

2. Mit Oma, Opa, Eltern und Kind einen Kurs zu geben ist doch sicher eine Aufgabe, die besonders viel Geduld und Überblick erfordert. Wie sieht denn so ein Kurs aus, was sind die Inhalte, wie kann man mit 2 ½ bis 3 Jährigen tanzen?

  • Eltern wollen ihr Kind gerne abgeben, wir lernen über das Gemeinsame mit den Eltern oder Großeltern, das hat einen positiven Nebeneffekt, nämlich dass die Eltern angeregt werden, mit ihren Kindern die Inhalte des Kurses im Alltag fort zu führen und an die kreativen Eindrücke an zu knüpfen
  • in Zusammenarbeit mit einer Ergotherapeutin werden Tipps und Anregungen mit gegeben
  • eine Anregung wäre: Elternkurse zu veranstalten!
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.